Startseite Verlag BŘcher1BŘcher2
├╝ber uns | inhalt | suche | impressum | anreise | f├Ârderer | links | kontakt | intern |
StartseiteMuseumForschungszentrum Beethoven-ArchivBibliothekKammermusiksaalVerlagVereinShopBŘhne fŘr Musikvisualisierungdigitales Archiv
 
 

Ke├člersches Skizzenbuch

Ke├člersches Skizzenbuch.
Teil 1: ├ťbertragung von Sieghard Brandenburg, 1978
Teil 2: Faksimile mit einem Nachwort und einem Register von Sieghard Brandenburg, 1976
(Reihe I Beethoven. Skizzen und Entw├╝rfe, Band 5)

98,00 Euro
Bestellung beim Carus-Verlag

Inhalt:

Teil 1:

  • Vorwort

  • Einleitung

  • Verzeichnisse
    I. Inhalt des Skizzenbuches in der Reihenfolge der Seiten und Zeilen
    II. Inhalt des Skizzenbuches nach Werken geordnet

  • Kommentar

  • ├ťbertragung

Enth├Ąlt Skizzen zu folgenden Werken: Violinsonate A-Dur op. 30 Nr. 1, Violinsonate c-Moll op. 30 Nr. 2, Violinsonate G-Dur op. 30 Nr. 3, Klaviersonate G-Dur op. 31 Nr. 1, Klaviersonate d-Moll op. 31 Nr. 2, Bagatelle f├╝r Klavier Nr. 6 D-Dur op. 33, Klaviervariationen F-Dur op. 34, Klaviervariationen Es-Dur op. 35, Symphonie Nr. 2 D-Dur op. 36, Violinsonate A-Dur op. 47, Terzett aus der Oper "Medonte" op. 116, Bagatelle f├╝r Klavier Nr. 5 c-Moll op. 119, Zw├Âlf Contret├Ąnze f├╝r Orchester WoO 14, Sechs l├Ąndlerische T├Ąnze WoO 15, Szene und Arie "No, non turbarti" WoO 92a, Opferlied "Die Flamme lodert" WoO 126, l├Ąngere Entw├╝rfe zu nicht ausgef├╝hrten Werken, kleinere Notierungen und Abschriften fremder Werke.

Teil 2:
  • Vollst├Ąndiges Faksimile des Autographs in schwarz/wei├č

  • Nachwort

  • Register

Teil 1: 204 Seiten
Teil 2: 212 Seiten, 6 Abbildungen

Zum Autor/Herausgeber:

Dr. h. c. Sieghard Brandenburg geboren 1938 in Bad Frankenhausen (Th├╝ringen). Studium: Musik (Hauptfach Oboe), Musikwissenschaft und Mathematik an der Hochschule f├╝r Musik und an der Universit├Ąt in Freiburg im Breisgau, sp├Ąter Musikwissenschaft, Mathematik und neuere Geschichte an der Universit├Ąt Bonn. Promotion zum Dr. h. c. im Juni 2000 an der Hochschule der K├╝nste Berlin. Seit 1968 wissenschaftlicher Mitarbeiter des Beethoven-Archivs Bonn, seit 1984 Direktor des Beethoven-Archivs und bis zu seiner Pensionierung am 31. Januar 2003 dessen wissenschaftlicher Leiter.

Förderer:

Gedruckt mit Unterst├╝tzung der Deutschen Forschungsgemeinschaft