Startseite Verlag BŘcher1BŘcher2
├╝ber uns | inhalt | suche | impressum | anreise | f├Ârderer | links | kontakt | intern |
StartseiteMuseumForschungszentrum Beethoven-ArchivBibliothekKammermusiksaalVerlagVereinShopBŘhne fŘr Musikvisualisierungdigitales Archiv
 
 

beethoven studien und andere themen

Ludwig Misch, Neue Beethoven-Studien und andere Themen, 1967
(Reihe IV Schriften zur Beethoven-Forschung, Band 3)

8,00 Euro
Bestellung beim Carus-Verlag

Inhalt:

  • Vorwort (von Paul Mies)

  • Blick auf die Beethovenforschung seit einem halben Jahrhundert

  • Pseudokanons und R├Ątselkanons von Beethoven

  • Noch ein verst├╝mmelter Kanon von Beethoven

  • Ein unbemerktes St├╝ck Beethovenscher Fugenkunst

  • Ein unbemerkter thematischer Zusammenhang in Beethovens IV. Symphonie

  • Fuge und Fugato in Beethovens Variantionenform

  • Ein unbekanntes "Impromptu" von Beethoven

  • Zu Beethovens "Impromptu" (Nachtrag)

  • Wo sind Beethovens Skizzen zur X. Symphonie?

  • Sind ├änderungen in Beethovens Instrumentation zul├Ąssig?

  • Kleine Beethoveniana

  • Beethoven and his nephew

  • R├Ątsel um einen Beethovenbrief

  • Zur Frage: "Ein Fehler in Beethovens letzter Violinsonate?"

  • Ais oder A?

  • Ein Kritiker, den Beethoven sch├Ątzte

  • Zur Entstehungsgeschichte von Mozarts und Beethovens Kompositionen f├╝r die Spieluhr

  • Unerkannte Formen im Wohltemperierten Klavier

  • Zwei Fugen aus dem Wohltemperierten Klavier in neuer Beleuchtung

  • Ein Lieblingsmotiv Schuberts

  • Kontrapunkt und Imitation im Brahmsschen Lied

  • Das ├╝bersprungene Wiederholungszeichen
    Cosi fan tutte

  • Mozarts Opernstil

  • Die Mittel der Tonmalerei

  • Eduard Hanslick

  • Das Komische in der Musik (ein Vortrag)

222 Seiten, 1 Abbildungen

Zum Autor/Herausgeber:

Ludwig Misch (1887-1967)

Zusammenfassung:

Dieser Band erschien zum 80. Geburtstag des Autors. Er bietet eine Sammlung von Aufs├Ątzen, die in verschiedenen Zeitschriften publiziert worden waren. Es sind vor allem Beitr├Ąge zur Beethovenforschung, die solcherart in zusammengefasster Form zug├Ąnglich gemacht wurden.