Startseite Verlag Bücher1Bücher2
ĂŒber uns | inhalt | suche | impressum | anreise | förderer | links | kontakt | intern |
StartseiteMuseumForschungszentrum Beethoven-ArchivBibliothekKammermusiksaalVerlagVereinShopBühne für Musikvisualisierungdigitales Archiv
 
 

Beethoven-studien

Willy Hess, Beethoven-Studien, 1972
(Reihe IV Schriften zur Beethoven-Forschung, Band 7)

10,00 Euro
Bestellung beim Carus-Verlag

Inhalt:

  • Zum Geleit (von Joseph Schmidt-Görg)

  • Vorwort


  • Die Musik Ludwig van Beethovens

  • Die Dynamik von Beethovens Großformen

  • Die Dynamik im formalen Rhythmus von Beethovens Tanzzyklen

  • Eine Bach-Bearbeitung Beethovens

  • Eine Bach- und HĂ€ndel-Bearbeitung Beethovens

  • Die Fuge Beethovens (zur Quartettfuge op. 133)

  • Von Dreßler bis Diabelli (Die Entwicklung der Variationentechnik Beethovens)

  • Das Klavierkonzert des vierzehnjĂ€hrigen Beethoven (zu einer neuen Schallplatte)

  • Beethovens Zapfenstreiche und MĂ€rsche fĂŒr Harmoniemusik

  • Zwei zweifelhafte Werke Beethovens
    1.) Der "Marsch in geschwindem Tempo"
    2.) Die Bagatelle op. 119 Nr. 12

  • Beethovens Rondo fĂŒr Klavier und Orchester

  • Editionsprobleme bei Beethoven

  • Zum Beethovenfund von Claudio Arrau

  • Jack Werners neuester Beehoven-"Fund"

  • Zur ZĂŒrcher Neuinszenierung des "Fidelio" (zu den AuffĂŒhrungen 1956)

  • Beethoven und Schiller

  • Das Trauerspiel "Coriolan" (Shakespeare, Collin, Beethoven)

  • Beethovens BĂŒhnenwerke

  • Mozart und Beethoven

  • Beethoven und die Orgel

  • "Vestas Feuer" von Schikaneder und Beethoven

  • Zur Quellenfrage und Textrevision der zweiten Leonoren-OuvertĂŒre

  • Zum ursprĂŒnglichen Schluß des 1. Satzes von Beethovens achter Sinfonie

  • Die verschiedenen Fassungen von Beethovens Violinkonzert

  • Zu Beethovens Chorfantasie

  • Nochmals Beethovens Chorfantasie

  • Zu Beethovens Hochzeitslied vom Jahre 1819

  • Beethovens kontinentale Volksliederbearbeitungen

  • Beethoven als Bearbeiter eigener Werke

  • Die Teilwiederholung bei Beethoven

  • Die Verunglimpfung des Genius (auch ein Beitrag zum Beethoven-Gedenkjahr)

  • Beethovens Missa solemnis


Quellennachweis
Bibliographie (Das Beethoven-Schrifttum von Willy Hess)


285 Seiten, 13 Abbildungen

Zum Autor/Herausgeber:

Willy Hess (1906-1993) war nach Studien in ZĂŒrich und Berlin ab 1931 in seiner Heimatstadt Winterthur freischaffend als Musiklehrer, Musikschriftsteller und Komponist tĂ€tig. Beethoven stand im Mittelpunkt seiner musikwissenschaftlichen Forschungen. Er veröffentlichte 14 Supplement-BĂ€nde zur (alten) Beethoven-Gesamtausgabe und, dazu gehörig, ein "Verzeichnis der nicht in der Gesamtausgabe veröffentlichten Werke" Beethovens.

Zusammenfassung:

Dieser Band stellt eine Auswahl an Beethoven-AufsĂ€tzen und -VortrĂ€gen von Willy Hess dar, die zu seinem 65. Geburtstag erschien. Im Anhang befindet sich eine ausfĂŒhrliche Bibliographie des Beethoven-Schrifttums des Autors.