Homepage Publishers Books1Books2
about us | contents | search | legal | location | links | patrons | contact us |
HomepageMuseumResearchLibraryChamber music hallPublishersSocietyShopStageDigital archive
 
 

Otto Zickenheiner, Untersuchungen zur Credo-Fuge der Missa solemnis, 1984
(Series IV Schriften zur Beethoven-Forschung, Vol. 9)

20,00 Euro
Order at Carus-Verlag

Contents:

  • Einleitung

  • Beethovens zweite Messe als liturgische Gebrauchsmusik und autonomes Kunstwerk

  • Die Fuge "Et vitam venturi" als Teil des Credo

  • Analytische Untersuchungen zur Credo-Fuge
    1. Allgemeines zur Analyse
    2. Thema und Beantwortung
    3. Kontrasubjekt
    4. Thematisch-kontrapunktische Verarbeitung
    5. Zum formalen Aufbau der Fuge

  • Die Skizzen zur Credo-Fuge der Missa solemnis
    1. Zur Untersuchungsmethode. Probleme der Skizzenforschung
    2. Die Skizzen zum Credo der Missa solemnis
    3. Entwürfe zum Fugenthema
    4. Entwürfe zum Kontrasubjekt
    5. Engführung und thematische Arbeit
    6. Ausblick auf verschiedene Baupläne zum Credo-Schlußteil in den Skizzen und Möglichkeiten der Skizzenauswertung

  • Literaturverzeichnis

268 pages

About the author/editor:

Otto Zickenheiner, geb. 1937 in Neuwied/Rhein, Studium der Musikwissenschaft, Philosophie und Germanistik in Freinurg und Bonn, 1969-1976 wissenschaftlicher Mitarbeiter und Assistent am Beethoven-Archiv Bonn, gleichzeitig Assistent beim Deutschen Bundestag. 1979 Promotion mit einer Arbeit über die Credo-Fuge in Beethovens Missa solemnis. Ab 1980 beim Deutschen Musikrat als Projektleiter, ab 1984 Stellvertretender Generalsekretär.

Abstract:

In his later works in particular, Beethoven often turned to the fugue form. In his study of the Credo fugue in the "Missa solemnis", Otto Zickenheiner presents a special analysis of Beethoven's contrapuntal technique. On the basis of his detailed analysis and examination of the sketches, which offer insights into the genesis of this work, Zickenheiner also pinpoints features of Beethoven's late style.