Startseite Verlag Bücher1Bücher2
über uns | inhalt | suche | impressum | anreise | förderer | links | kontakt | intern |
StartseiteMuseumForschungszentrum Beethoven-ArchivBibliothekKammermusiksaalVerlagVereinShopBühne für Musikvisualisierungdigitales Archiv
 
 

"Alle Noten bringen mich nicht aus den Nöthen!!" Beethoven und das Geld.
Begleitbuch zu einer Ausstellung des Beethoven-Hauses 2005 von Nicole Kämpken und Michael Ladenburger
(Begleitpublikationen zu Ausstellungen, Band 16)

24,00 Euro
Bestellung beim Carus-Verlag

Inhalt:


  • Vorwort

  • Abkürzungsverzeichnis, Namenskürzel

  • I Taler- Gulden - Bancozettel. Österreichs Geldwesen zur Zeit Beethovens

  • II Beethovens Weg vom Hofmusiker zum freischaffenden Künstler

  • III "o Unseliges Dekret". Beethovens Rente von Fürst Lobkowitz, Fürst Kinsky und Erzherzog Rudolph

  • IV "wir bezahlen jetzt 30 fl. für ein Paar Stiefel, 60 auch 70fl. für einen Rock". Beethovens Lebenshaltungskosten

  • "Ohne Geld keine Musik". Zu den Preisen von Noten und Musikinstrumenten in der Beethoven-Zeit

  • V "In allen Geschäftssachen ein schwerer Kopf". Beethovens Vermögensverhältnisse

  • Beethovens Aktien. Ein Protokoll

  • VI "selbst wenn es mir lästig wär, würde ich stets das der Regierung entrichten, wozu ich mich verpflichtet habe". Beethoven und der Fiskus

  • VII Beethoven und seine Verleger. Geschäftsbeziehungen. Strategien. Honorare. Probleme

  • VIII "...sollte ich immer hier bleiben, so bringe ichs auch sicher dahin daß ich jährlich immer eine[n] Tag zur Akademie erhalte". Beethoven als Konzerveranstalter

  • IX "deutliche Auseinandersetzung daß man Wohl was kann aber nichts will bey oder von der Rußischen Kaiserin-" Widmungen und Auftragswerke

  • Beethoven an den Verleger Peters. Eine kleine Novität

  • Verzeichnis der ausgestellten Münzen aus der Oesterreichischen Nationalbank

  • Bildnachweis

  • Verzeichnis ausgewählter Literartur

204 Seiten, 80 Abbildungen

Zum Autor/Herausgeber:

Michael Ladenburger: Dr. Michael Ladenburger (geb. 1953 in Bietigheim/Württemberg) ist Leiter des Museums und Kustos der Sammlungen des Beethoven-Hauses. Er studierte in Wien Orgel an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst sowie Musikwissenschaft und Kunstgeschichte an der Universität. Seit 1981 Mitarbeit an zahlreichen Ausstellungen, bis 1984 Mitarbeiter des Internationalen Quellenlexikons der Musik (RISM), Landesleitung Österreich. Interessenschwerpunkte: Quellenkunde, Instrumentenbau und -restaurierung, historische Aufführungspraxis.

Dr. Nicole Kämpken: Studium der Musikwissenschaft, Germanistik und Philosophie in Bonn. Seit 1995 Betreuung der Bildstelle des Beethoven-Hauses (Vergabe von Bildnutzungsrechten und Drehgenehmigungen), seit 2004 Mitarbeit bei den Sonderausstellungen des Museums.

Förderer:

Gedruckt mit freundlicher Unterstützung der Gielen Leyendecker-Stiftung und der Sparkasse KölnBonn