Homepagee Research centre Noten1Noten2
about us | contents | search | legal | location | links | patrons | contact us |
HomepageMuseumResearchLibraryChamber music hallPublishersSocietyShopStageDigital archive
 
 
Thema: Beethovens Pianokünste
Thomas wrote on 05.12.2003:
Weiß jemand wie gut Beethoven auf dem Klavier gespielt hat? Habe nie etwas darüber gelesen.

  Answer: Beethovens Pianokünste
Beethoven-Archiv answered on 09.01.2004:
Ludwig van Beethoven war ein ausgezeichneter Pianist, der wegen seines Könnens unter den Zeitgenossen Aufsehen erregte. Er interessierte sich lebhaft für neue Entwicklungen des Instrumentenbaus und ging - auch in seinen Kompositionen - jeweils an die Grenzen des auf damaligen Hammerflügeln Spielbaren. Zeitlebens pflegte er engen Kontakt zu berühmten Klavierbauern; er besaß z.B. Instrumente der Wiener Klavierbauer Streicher und Graf, aber auch von Erard aus Paris und Broadwood aus London. Beethoven mußte seine eigene Pianistenkarriere abbrechen, als ihm das fortschreitende Nachlassen seines Gehörs nicht mehr erlaubte, vor Publikum zu konzertieren. Zu seinen Klavierschülern zählen berühmte Pianisten, wie etwa Carl Czerny, der später seinerseit zum Lehrer großer Pianisten wie Franz Liszt wurde. (Übrigens gibt es durchaus Literatur, in der man etwas zu diesem Thema nachlesen kann - nicht nur in der Bibliothek des Beethoven-Archivs.)

  Answer: Beethovens Pianokünste
Dohrmann answered on 08.12.2005:
Man muß natürlich bei Beethovens Klavierspiel eine Zeit VOR und NACH der fortschreitenden Ertaubung (MIT Tinnitus!) ansetzen - der häufige Pedalgebrauch bei ihm und ein forcierteres Spiel steht wohl damit in Zusammenhang!

  All fields are mandatory
Your answer 
Your name 
Your e-mail address 
Code