Startseite Kammermusiksaal KMS1KMS2
über uns | inhalt | suche | impressum | anreise | förderer | links | kontakt | intern |
StartseiteMuseumForschungszentrum Beethoven-ArchivBibliothekKammermusiksaalVerlagVereinShopBhne fr Musikvisualisierungdigitales Archiv
 
 

Beethovens Instrumente

Vortrags- und Konzertreihe

Die vom Beethoven-Haus angeregte Veranstaltungsreihe verbindet Wissensvermittlung, neue Forschung zu den Klangträgern, musikpraktische Fragen und Musikphilologie und vermittelt damit kulturhistorisch spannende Erkenntnisse für die Fachwelt und ein interessiertes Publikum. Die Koordination liegt bei Prof. Dr. Arnold Jacobshagen von der HfMT und Jens Dufner vom Beethoven-Archiv.

An sieben Terminen – vorgesehen sind jeweils Doppelsitzung mit in der Regel zwei Dozenten – werden die für Beethoven relevanten Instrumente bzw. Instrumentengruppen, aber auch übergreifende Aspekte wie etwa Partituranordnung, Instrumentationslehren, Singtextbehandlung u.a. erläutert. Referenten sind Mitarbeiter des Beethoven-Hauses, Dozenten der HfMT Köln sowie externe Spezialisten.

Die Veranstaltungen werden jeweils musikalisch von Studierenden und Lehrenden der Hochschule umrahmt. Parallel dazu werden historische Instrumente aus den Beständen des Beethoven-Hauses (v.a. Sammlung Zimmermann) ausgestellt.

Auf der Grundlage der Referate soll im Anschluss im Verlag des Beethoven-Hauses ein Handbuch erscheinen. Bislang gibt es zwar viele Einzeluntersuchungen zu bestimmten Instrumenten, jedoch noch kein umfassendes Kompendium. In der Publikation sollen Aspekte wie beispielsweise die Rolle des jeweiligen Instruments in Orchester und Kammermusik, Veränderungen im Instrumentenbau, Beethovens persönliche Beziehung u.a. behandelt werden.

Die Vortragsreihe ist Teil des Lehrangebots für Studenten der Hochschule, steht aber zugleich einem interessierten Publikum offen. Der Eintritt ist frei.

Flyer


28.04.2014
19:00 Uhr
Arnold Jacobshagen, HfMT Köln
Bernhard R. Appel, Beethoven-Haus Bonn
MaYDuo
Marc Kantorovic, Klavier
Yuhao Guo, Klavier
Konzertkartenbestellung Orchesterleitung in Beethovens Wien / Die Partitur als Denk- und Arbeitsraum

12.05.2014
19:00 Uhr
Julia Ronge, Beethoven-Haus Bonn
Thomas Kiefer, Gelsenkirchen
Arundos-Quintett
Gemma Corrales, Flöte
Christine Stemmler, Klarinette
Konzertkartenbestellung "nur das tiefe g ist nicht gut" - Beethoven holt sich Rat bei praktischen Musikern / "Mit Mittag habe ich gesprochen, wegen des verbesserten Fagotts" - Holzblasinstrumentenbau in Wien und die Fagottisten in Beethovens Umfeld

19.05.2014
19:00 Uhr
Kai Köpp, Hochschule der Künste Bern
Schnitzler-Quartett
Werner von Schnitzler, Violine
Axel Haase, Violine
Florian Glocker, Viola
Konzertkartenbestellung Geigenklang und Politik: Streichinstrumente zur Zeit Beethovens

26.05.2014
19:00 Uhr
Donimik Rahmer, München
Jens Dufner, Beethoven-Haus Bonn
Regina Oelfe, Posaune
Jonathan Nuss, Posaune
Lukas Aretz, Posaune
Konzertkartenbestellung Auf dem Weg zum romantischen Orchester - die Posaune bei Beethoven / "Die Harmonie bey Hof ist sehr gut, aber sie haben nichts zu thun." - Harmoniemusik und Türkische Musik im Umfeld Beethovens

02.06.2014
19:00 Uhr
Paul van Zelm, HfMT Köln
Anthony Spiri, HfMT Köln
Paul van Zelm, Horn
Anthony Spiri, Klavier
Jee Young Choi, Violine
Konzertkartenbestellung Punto! Das Horn in Beethovens Zeit / Stimmungen und Skalen im frühen 19. Jahrhundert

16.06.2014
19:00 Uhr
Helga Lühning, Beethoven-Haus Bonn
Beate Angelika Kraus, Beethoven-Haus Bonn
Svenja Lehmann, Sopran
Christina Troue, Sopran
Peter Rembold, Bariton
Konzertkartenbestellung War Beethoven ein schlechter Vokalkomponist? / Die menschliche Stimme als Instrument: Chor und Chormusik

30.06.2014
19:00 Uhr
Gerald Hambitzer, HfMT Köln
Michael Ladenburger, Beethoven-Haus Bonn
Gerald Hambitzer, Clavichord, Fortepiano
Studierende des Instituts für Alte Musik der HfMT Köln
Konzertkartenbestellung "Es gibt so viele Arten von Clavierinstrumenten" - Clavichord, Cembalo und Fortepiano im Umfeld von Ludwig van Beethoven

14.07.2014
19:00 Uhr
Johannes Geffert, HfMT Köln
Konzertkartenbestellung "10 bis 12 Register sind erklecklich, mehrere überflüssig" – Beethoven als Organist in Bonn


Preise:
Eintritt frei