Startseite Beethoven-Haus Bonn NotenNoten
über uns | inhalt | suche | impressum | anreise | förderer | links | kontakt | intern |
StartseiteMuseumForschungszentrum Beethoven-ArchivBibliothekKammermusiksaalVerlagVereinShopBhne fr Musikvisualisierungdigitales Archiv
Kollage

Zurück zur Übersicht

"Beethoven und der Wiener Kongress"

10.09.2014 - 12.09.2014

Beschreibung:
Die "4. International New Beethoven Research Conference" widmet sich dem vor 200 Jahren abgehaltenen Wiener Kongress. Dieses die Zukunft Europas maßgeblich beeinflussende politische Ereignis war auch für Beethoven von zentraler Bedeutung. Mit eigens für den Kongress bestimmten Kompositionen gestaltete er dessen "musikalisches Rahmenprogramm" mit, positionierte sich u.a. mit seinen vokalsinfonischen Gelegenheitskompositionen durchaus auch politisch und exponierte sich durch persönliche Begegnungen und Werkwidmungen an europäische Magnaten als Komponist europäischen Rangs.

Die Tagung wird von der American Beethoven Society, der University of Alabama, der Wake Forest University, der University of Illinois und dem Beethoven-Haus gefördert und von Bernhard Appel (Beethoven-Archiv), Joanna Biermann (University of Alabama), William Kinderman (University of Illinois, Urban-Champaign), David Levy (Wake Forest University) und William Meredith (American Beethoven Society, Ira F. Brilliant Center for Beethoven Studies, and San Jose State University) organisiert.

Konferenz-Sprachen sind Deutsch und Englisch.

Die im Beethoven-Haus Bonn stattfindende Veranstaltung ist öffentlich.
Der Eintritt ist frei.

Programm

Art der Veranstaltung:
Vortrag

Veranstalter:
Beethoven-Haus Bonn in Zusammenarbeit mit den beiteiligten amerikanischen Universitäten und der American Beethoven Society