Logo
HomepageMuseumResearchLibraryChamber music hallPublishersSocietyShopStageDigital archive
 
 

Widmungen_b.jpg

Widmungen bei Haydn und Beethoven
Personen - Strategien - Praktiken. Bericht über den Internationalen musikwissenschaftlichen Kongress
Bonn, 29. September bis 1. Oktober 2011, 2015
(Series IV Schriften zur Beethoven-Forschung, Vol. 25)

68,00 Euro
Add to shopping basket Add to shopping basket

Contents:

Vorwort

Norbert Oellers
Anrede- und Grußformeln in der deutschen Briefliteratur und in Widmungstexten um 1800

Axel Beer
Widmungen in der Musikgeschichte des Musikdrucks
Ein historischer Überblick unter besonderer Berücksichtigung der Zeit Haydns und Beethovens

Emily Green
On Giving and Taking
A Study of Dedications as Reception History

Mekala Padmanabhan
Dedications to Haydn by London Keyboard Composers around 1790
Thomas Haigh and Christian Ignatius Latrobe

Gerhard Winkler
Zwischen Strategie und Zueignung
Joseph Haydns Widmungen an Männer und Frauen

Tom Beghin
The Lady Named on the Title Page
The Rhetoric of Dedication in Haydn's Keybaord Works

James Webster
One More Time: Mozart's Dedication to Haydn

Bernhard R. Appel
Widmungsstrategien
Beethoven und die europäischen Magnaten

Birgit Lodes
Zur musikalischen Passgenauigkeit von Beethovens Kompositionen mit Widmungen an Adlige
'An die ferne Geliebte' op. 98 in neuer Deutung

Maria Rößner-Richarz
Beethovens Bonner Widmungsträger vor und nach 1792

Anna Schirlbauer
Nicolaus Zmeskall (1759-1833) - zwischen Musik und Bürokratie,
Österreich und Ungarn
Beethovens und Haydns Widmungsträger im politischen und kulturellen Umfeld

Larissa Kirillina
"Galitzin, der Cellist"
Fürst Nikolai Borisowitsch Galitzin als Mensch und Musiker

William Kinderman
"Der Verrückte, die Verliebte, die Priesterin"
Beethovens Widmungen (und Nicht-Widmungen) an Musiker aus seinem Bekanntenkreis

Friederike Grigat
Widmungen an Beethoven

Abkürzungsverzeichnis

343 pages, 80 figures

Sponsors:

Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien

Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen

Stadt Bonn

Die Durchführung der Tagung wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördert.