Homepage Chamber music hall Chamber music hall1Chamber music hall2
about us | contents | search | legal | location | patrons | links | contact us |
HomepageMuseumResearchLibraryChamber music hallPublishersSocietyShopStageDigital archive

Veranstaltungen des Beethoven-Archivs

Gottesklang und Fingersatz - Buchpräsentation

Dienstag
17.03.2015
20:00 Uhr

Prof. Dr. Martin Nicol
Peter Köcsky, Klavier

Beethovens Klaviersonaten als religiöses Erlebnis.

Buchpräsentation mit Musik


Beethovens 32 Klaviersonaten seien das Neue Testament der Musik, meinte einst Hans von Bülow. Damit benannte er einprägsam nicht nur den gleichsam kanonischen Rang dieser Kompositionen, sondern auch die religiöse Erwartungshaltung, die ihnen von Publikum und Interpreten entgegengebracht wurde.

Das Buch stützt sich großenteils auf populäre Literatur, die zum Spielen und Hören der Sonaten anleiten will: Sonatenführer, Konzertprogramme und -kritiken, biographische Notizen, Schallplattenbeihefte oder lyrische Versuche. Die Texte beleuchten überraschende, mitunter auch kuriose Details der Rezeptionsgeschichte. Mit Bibelzitaten und mystischen Begriffen, in hymnischen Äußerungen oder gar "Bekenntnissen" präsentieren sie sich als Erbauungsliteratur. So wird die Klaviersonate, die keinerlei religiöse Signatur mitbringt, als Gottesklang vernehmbar. Das Buch beschreibt solche Religiosität, beleuchtet sie kritisch und verortet sie ansatzweise im Gotteshorizont der Gegenwart.

Zehn Kapitel skizzieren für eine breitere Leserschaft Phänomene wie "Kunstreligion" oder "Spätwerk", richten das Augenmerk auf Interpreten wie Elly Ney, Wilhelm Kempff oder Alfred Brendel, analysieren Tondokumente aus hundert Jahren, profilieren die Sonatenhermeneutik eines Joachim Kaiser, präsentieren theologische Zugänge von Dietrich Bonhoeffer oder Klaus Hemmerle und thematisieren einzelne Sonaten wie "Mondschein", "Appassionata" oder Opus 111.

Ludwig van Beethoven
op. 27 Nr. 2
op. 90

Preise:
Eintritt frei



Suggest this concert via electronic postcard Suggest this concert via electronic postcard

 Next Concert