Beethoven in Briefmarken

Beethoven on Postage Stamps

Bildübersicht |
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32

Zitate über Beethoven


Robert Schumann: "Wie Italien sein Neapel hat, der Franzose seine Revolution, der Engländer seine Schiffahrt usw., so der Deutsche seine Beethovenschen Sinfonien" Robert Schumann, Neue Sinfonien für Orchester, 1839

Hector Berlioz: "Beethoven hat mir eine neue Welt der Musik eröffnet, wie Shakespeare mir ein neues Universum der Poesie enthüllt hatte." Memoiren, erschienen 1865/70

Richard Wagner: "Ich glaube an Gott, Mozart und Beethoven, ingleichem an ihre Jünger und Apostel" Ein deutscher Musiker in Paris, 1840/41

Johann Wolfgang von Goethe: "Zusammengefaßter, energischer, inniger habe ich noch keinen Künstler gesehen. Ich begreife recht gut, wie er gegen die Welt wunderlich stehn muß." Brief an seine Frau Christiane vom 19. Juli 1812

"Sein Talent hat mich in Erstaunen gesetzt; allein er ist leider eine ganz ungebändigte Persönlichkeit, die zwar gar nicht Unrecht hat, wenn sie die Welt detestabel findet, aber sie freylich dadurch weder für sich noch für andere genußreicher macht." Brief an Zelter vom 2. September 1812

Pjotr Iljitsch Tschaikowsky: "Ich verneige mich vor der Größe einiger seiner Werke, aber ich liebe ihn nicht. Meine Haltung ihm gegenüber erinnert mich daran, wie ich als Kind Jehova empfunden habe. Ich hegte ihm gegenüber Gefühle der Bewunderung, aber auch der Angst." Tagebucheinträge vom 20. September und 2. Oktober 1886

Mozart soll gesagt haben: "Auf den gebt Acht, der wird einmal in der Welt von sich reden machen."







Bildübersicht |
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32